Sudoku

Sudoku Spiel Meisterschaften


Sudoku, das Lösungsrätsel, welches dank Japan sehr populär wurde, wird auch von immer mehr deutschen Bürgern gespielt, doch dass das Spiel von einem Amerikaner, Howard Garns, erfunden wurde, wissen nur die Wenigsten. Denn das Sudoko, so wie man es heute kennt, wurde zum ersten Mal 1974 von dem angesprochenen Herrn Garns in einer Zeitschrift dieses Spiel veröffentlicht.
So wurden die ersten Sudokus zunächst vor allem in den USA veröffentlicht. Doch der Durchbruch dieses Rätsels kam in Japan, dank einer Zeitschrift, die diese regelmäßig abdruckte.

Das Rätsel ist ein großes Quadrat, welches wiederum aus neun kleineren Quadraten besteht. In jedem kleinen Quadrat müssen und dürfen die Zahlen von 1 bis 9 nur einmal vorkommen. Das klingt so erst einmal recht einfach, doch es wird komplizierter, wenn man sich die Regeln weiter anschaut. Denn auch in jeder Reihe des großen Quadrates (9 Kästchen) dürfen und müssen die Zahlen nur einmal vorkommen. Das heißt, man muss nicht nur auf jedes einzelne Quadrat achten, sondern auch auf das große Quadrat insgesamt.

Da das Spiel immer beliebter und berüchtigter wird, gibt es mittlerweile auch schon die ersten Turniere. Angefangen bei den Deutschen Meisterschaften, bis hin zu den Weltmeisterschaften.
Die erste Deutsche Meisterschaft wurde 2005 von einer Zeitung (Berlin) ausgetragen und eine Studentin wurde Siegerin. Seit dem wird das Turnier jedes Jahr ausgetragen.
Und da dieser „Denksport“ auch bei anderen Ländern sehr beliebt ist, werden sogar Weltmeisterschaften ausgetragen.

Die erste Suoku-Weltmeisterschaft war in Lucca, Italien. 22 Nationen waren bei der Weltmeisterschaft angetreten. Sieger war eine Tschechin.


Erstellt am: 04.07.2011 um 16:11 Uhr - Kategorie(n): Sudoku



Kategorien